"Praxisbuch" für Heiler

organisiert durch Christa Regina Leukhardt - Verlag

Christa Regina Leukhardt - Verlag

Beginn: 01.07.2020

Ende: 31.12.2020

  • Titel

    Es handelt sich hier um eine Buchbestellung!

  • Buch bestellen

    Kategorie Anzahl Noch verfügbar Preis (brutto)* Preis (netto) Summe
    "Praxisbuch für Heiler" 19.00€ + Porto + Verpackung 4.00€
    50
    € 23,00
    € 21,90
    € 0,00
    * inkl. gesetzl. MwSt.
  • "Praxisbuch für Heiler"

    "Praxisbuch für Heiler"

    Es ist ein Buch für Heiler um die "Praxis" zu üben, das Drumherum um eine Heilbehandlung. Das ist mindestens genau so wichtig wie die Behandlung selbst.

    Das Buch ist für alle Personen geeignet die in Heilerberufen tätig sind und zwar unabhängig der Heilmethode. Es werden viele rechtliche Aspekte aufgezeigt und Vorschriften die zu beachten sind.

    Das Buch ist so gestaltet, dass Sie es als Arbeitsbuch nutzen, das heißt Ihre eigenen Ideen und Ergänzungen werden darin notiert und so ergibt es mit der Zeit ein sehr schönes Nachschlagewerk. Sie haben im Zweifelsfalle immer die Dinge parat.

    Dieses Buch wurde mit Spiralbindung versehen, damit Sie es sehr komfortabel als Arbeitsbuch einsetzen können. Die Seiten haben Raum für Ihre eigenen Notizen und Anmerkungen, damit Sie das gleich an Ort und Stelle finden.

     

     

    Hier eine Leseprobe: 

    Da ich das von meinem PC hinein kopiert habe, ist es ein verhuddeltes Format.

    Aber ich gehe davon aus, dass es für den groben Überblick reicht.  

     

    „Praxisbuch“ für Heiler

     

     

    Christa Regina Leukhardt

     

    „Praxisbuch“ für Heiler

    Es ist eine Anregung und ein Training für den Umgang mit Klienten und besonderen Situationen.

     

    Mein Dank geht an alle Seminarteilnehmer die bei mir die Heilerausbildung gemacht haben.

    Durch die Einzigartigkeit eines jeden Seminars, die Vielfalt der Persönlichkeiten, die daran teilnahmen, die Fragen und Antworten - entstanden meist spontan viele der Situationen, die ich hier beschreibe.

     

    Es fließen meine ganzen Erfahrungen als Heilpraktikerin mit ein, die ich mit Patienten machen durfte.

    Copyright (2014) Christa Regina Leukhardt-Verlag

     

    Alle Rechte bei der Autorin

     

    www. Christa Regina Leukhardt-Verlag.de

    Euro 14,80 als pdf-Version

     

    Inhaltsverzeichnis:

     

    ·      Vorwort                                                          Seite     10

    ·      Kennen Sie das auch?                                    Seite     12

    ·      Vorbereitende Tätigkeiten und Gedanken       Seite     15

    ·      Erstkontakt mit dem Klienten                         Seite     18

    ·      Terminvereinbarung                                       Seite     20

    ·      Informationen die Sie geben sollten                Seite     21

    ·      Der Klient kommt zur vereinbarten Sitzung    Seite     22

    ·      Sie bitten den Klienten in Ihren                      Seite     27
    Behandlungsraum

    ·      Behandlung                                                   Seite     33

    ·      Schlußzeichen                                                Seite     37

    ·      Die Heilsitzung ist beendet                             Seite     39

    ·      Nachbereitung                                                Seite     43

    ·      Praxisräume                                                   Seite     46

    ·      Im Praxisraum sollte sein                               Seite     49

    ·      Mögliche Antworten zu „Der Klient kommt      Seite     51
    zur vereinbarten Sitzung“

    ·      Vorsicht Fallen                                                Seite     57

    ·      Was Sie bei Ihren Werbemitteln unbedingt      Seite     63
    beachten sollten

    ·      Selbstheilungskräfte                                        Seite     68

    ·      DGH e.V., Dachverband Geistiges Heilen e.V.  Seite     70

    ·      Vermischtes                                                    Seite     73

    ·      Liste 1 – Wie habe ich Heiler gefunden             Seite     74

    ·      Liste 2 – Welche Werbemöglichkeiten               Seite     75
    möchte ich nutzen

    ·      Liste 3 – Wichtige Webadressen                       Seite     76

    ·      Schlusswort                                                     Seite     77

    ·      Meine Seminare                                               Seite     78

    ·      Eigene Notizen ab der                                      Seite     79           

    Danach folgen noch einige Leerblätter für eigene Notizen. 

     

    Vorwort:

    Dieses Buch dient Ihnen als praktische Anleitung wie Sie Ihre Ideen ins TUN umsetzen können.

     

    Für das gesamte Buch gültig:

    Wenn ich von Heiler und Klient schreibe sind hier immer beide Geschlechter gemeint.

    Sollte der Begriff Behandlung erwähnt werden ist dies keine Behandlung im medizinischen Sinne.

     

    Dieses Buch ist für Heiler gedacht, die weder Heilpraktiker noch Arzt sind.

     

    Sollten Sie Heilpraktiker oder Arzt sein, gelten die für diese Berufsstände gültigen Vorschriften und Gesetzestexte, die höher anzusiedeln sind, viele Ausführungen sind unabhängig vom Status.

     

    Am Ende des Buches haben Sie Listen für Ihre Notizen, die Sie erweitern und ergänzen können.

    Nehmen Sie das Buch immer wieder zur Hand. Es ist ein „Arbeitsbuch“. Ergänzen Sie ihre Notizen, schreiben Sie  Ideen hinein, die Sie ganz spontan haben.

    Kontrollieren Sie Ihre Fortschritte, erweitern Sie Ihren Erfahrungsschatz.

    Notieren Sie sich auch Webadressen mit interessanten Informationen, dann haben Sie jederzeit Zugriff.

     

     

    Mit diesem Buch möchte ich Hilfestellung geben dass Sie sich in Ruhe und ganz in Ihrem eigenen Tempo auf mögliche Situationen vorbereiten können.

    Sie können sich gedanklich mit Begebenheiten auseinander setzen, die auf Sie zukommen könnten, um dann in der tatsächlichen Situation nicht gelähmt und sprachlos zu sein, sondern auf die mögliche Lösung zurück greifen zu können.

     

    Kennen Sie das auch?

     

    Sie haben eine Ausbildung gemacht, vielleicht sogar mehrere, besuchen Seminare, lesen Bücher zu diesen Themen, sind hoch motiviert und total begeistert..................

     

    Zuhause möchten Sie das Ganze in die Praxis bringen, umsetzen nach Ihren Ideen und Möglichkeiten und genau dann haben Sie einen Punkt erreicht an dem Ihnen der Mut fehlt, die Ideen ausgehen, Unsicherheiten und Zweifel auftauchen, Sie nicht wissen wie Sie von der Theorie in die Praxis kommen.

     

    Was passiert?

     

    Sie tun nichts.

     

    Noch schwerer wird es wenn in Ihrem Umfeld Personen sind, die schon immer gesagt haben:

    ·      laß die Finger davon,

    ·      du spinnst,

    ·      das ist Blödsinn,

    ·      da verdienst du sowieso nichts dabei,

     

    Erstkontakt mit dem Klienten:

     

    Sollte es vorkommen, dass eine Person bei Ihnen klingelt und nach einer Behandlung fragt, geben Sie ruhig und freundlich Antwort und bieten an, dass Sie einen Termin vereinbaren an dem Sie dann die Heilsitzung geben können. Geben Sie eine Visitenkarte oder einen Flyer mit und einen Terminzettel, damit die Person zuhause noch weiß was vereinbart wurde. Tragen Sie sich diesen Termin sofort in Ihren Kalender ein.

     

    Es wird die Regel sein, dass Sie angerufen werden.

     

    Hier ist möglich, dass Sie gefragt werden:

    ·      ob man einfach so kommen kann

    ·      ob Sie feste „Praxiszeiten“ haben

    ·      ob ein Termin vereinbart werden muß

    ·      welche Art Heilsitzung Sie geben

    ·      ob Sie eine Ausbildung gemacht haben

    ·      ob Sie Erfahrungen haben mit der Krankheit x

    ·      ob Sie helfen können

    ·      ob eine Heilsitzung möglich ist trotz Gips, Medikamenteneinnahme, Chemo, Bestrahlung o.ä.

     

    Informationen die Sie geben sollten:

     

    ·      die voraussichtliche Länge der Heilsitzung

     

    ·      den Preis für die Heilsitzung

     

    ·      wenn Sie möchten dass der Klient die Schuhe auszieht, bevor er in den Behandlungsraum geht, bitten Sie ihn Socken oder Hausschuhe mitzubringen

     

    ·      wenn erwähnt wird, dass die Freundin mitkommt, der Partner fährt oder Ähnliches, klären Sie bitte gleich ab ob Sie eine Möglichkeit haben dass diese Person in einem anderen Zimmer warten kann oder ob die Begleitperson extern etwas unternehmen darf.

     

    ·      Bei Kindern sollte das Kind sobald es selbstbestimmt ist auch alleine im Raum bleiben. Kleine Kinder sind willkommen mit Mama, Papa, Oma oder einer anderen Person. Hier ist aber wichtig, dass die Einverständniserklärung von einem der Eltern ausgefüllt und unterschrieben wird. Sagen Sie dies gleich bei der Terminvereinbarung und fragen Sie ob Sie dieses Formblatt zuschicken sollen.

     

     

    Sie bitten den Klienten in Ihren Behandlungsraum:

     

    Eine Liste mit all den Dingen die Sie dort griffbereit haben sollten, finden sie unter „Im Praxisraum sollte sein“ abgedruckt, Seite 49.

     

    Einige Sachen können Sie sicherlich in einem Schrank oder einer Kommode lagern, es sollte eben im Behandlungsraum sein, damit Sie nicht wegen einer Decke, einem Kissen oder Ähnlichem immer wieder den Raum verlassen müssen um die Sachen in der Wohnung oder im Haus zu holen.

     

    Dadaurch sparen Sie sich enorm viel Zeit und es zeigt Professionalität.

     

    Prüfen Sie vorher ob der Raum gut gelüftet ist, ob er angenehm geheizt ist, ob alles auf seinem Platz liegt.

     

    Stellen Sie frisches Wasser auf den Tisch, so dass Sie jederzeit Wasser anbieten können.

    Ich empfehle Ihnen kleine Flaschen Mineralwasser zu kaufen und die dann vor dem Klienten zu öffnen oder den Klienten öffnen zu lassen. So vermeiden Sie, dass komische Gedanken aufkommen zum Beispiel........... was war denn da im Wasser drinnen.

    Behandlung:

     

    Egal wie Sie behandeln, welche Methode Sie anwenden, es muss Ihnen immer klar sein, dass SIE die Verantwortung für den Klienten haben. Sie haben eine Fürsorgepflicht.

     

    Vor Beginn der Behandlung haben Sie dafür zu sorgen, dass Ihr Klient bequem sitzt. Sagen Sie ihm, dass er sich gerne anlehnen darf. Die Füße sollten komplett auf dem Boden aufgestellt sein, die Arme locker, die Hände auf den Oberschenkeln.

    Je nach Körperbau der Person und Höhe Ihres Behandlungsstuhles kann es sein, dass die Füße nicht richtig aufgestellt werden können. Hier ist mit einem Kissen, einer Decke oder einem flachen Fußschemel Abhilfe zu leisten. Auch wenn Ihr Klient abwehrt wegen der Umstände, Sie fragen nicht, Sie tun einfach.

     

    Wenn Sie im Liegen behandeln, ist es aus meiner Sicht noch umständlicher. Der Klient sollte gut gelagert sein. Ein Kissen unter dem Kopf, eine Knierolle in den Kniekehlen. Dann zudecken, da der Kreislauf in den Keller geht und Ihr Klient fröstelt. Je nach Breite der Liege und „Breite“ des Klienten kann es Probleme geben mit den Armen. Wie können Sie erreichen, dass der Klient die Arme nicht verschränkt, da er sonst keine Möglichkeit hat diese entspannt und bequem

    Die Heilsitzung ist beendet.

     

    Sie geben dem Klienten mit dem vorher vereinbarten Schlußzeichen zu verstehen, dass die Augen geöffnet werden dürfen, sollte er sie geschlossen haben.

     

    Warten Sie ab, wie die Person reagiert.

    Bieten Sie ein Glas Wasser an. Aus meiner Erfahrung wird das sehr gerne angenommen.

     

    Überschütten Sie Ihren Klienten jetzt nicht mit vielen Fragen.

    Quatschen Sie ihn auch nicht zu mit den Informationen was Sie alles gemacht, gesehen, gefühlt, gehört haben. Auch keine Aussagen in die Richtung, dass Blockaden da sind oder waren, die Chakren zu oder zu weit offen sind und all die Sachen.

    Aus Ihrer Wahrnehmung mag das alles stimmen, Ihr Klient kann damit meistens nichts anfangen und wenn Sie mit solch einem Wortschatz prahlen, kommt er sich womöglich ziemlich blöd vor. Rechtlich gesehen sind das „Spirituelle Diagnosen“ !!! und Diagnosen dürfen Sie nicht stellen.

     

    Selbst wenn Sie die schönsten Informationen bekommen, sind das Dinge die die Geistige Welt Ihnen gezeigt hat um eventuell die Behandlung noch angenehmer zu gestalten.

    Nie, nie, nie dürfen Sie das Ihrem Klienten erzählen.

     

    Praxisräume:

     

    Machen Sie sich Gedanken wo Ihr Prtaxisraum sein soll.

    Der Praxisraum muss für ein Gewerbe „gewidmet“ sein.

    Dazu ist ein Antrag nötig der über das Bauamt läuft. Das weitere Procedere ist etwas unterschiedlich von Gemeinde zu Gemeinde.

    Erkundigen Sie sich.

     

    Wenn Sie in einer Mietwohnung wohnen muss dies Ihr Vermieter tun.

    Nicht jeder Vermieter ist davon begeistert, da das ein teueres Unterfangen ist. Es muss extra ein Plan angefertigt werden und Vieles mehr.

     

    Wenn Sie Eigentümer einer Wohnung oder eines Hauses sind, müssen Sie das tun.

     

    Es sind mehrere Faktoren wichtig. Ist in dieser Straße eine gewerbliche Nutzung erlaubt. Wenn in der Nähe Büros, Ladengeschäfte oder Ähnliches sind, liegt es nahe dass hier eine Erlaubnis für ein Gewerbe vorliegt. Dann ist abzuklären ob für Ihr Haus die gewerbliche Nutzung eines oder mehrerer Räume möglich ist.

     

    Vorsicht Fallen:

     

    Keine Grundsatzdiskussionen. Hierbei können Sie nur verlieren. Geben Sie dem Gegenüber immer recht, denn jeder von Ihnen hat recht...... aus seiner Sicht.

     

    Lassen Sie sich bei dem Telefonkontakt nicht dazu verleiten zeitraubende Gespräche zu führen. Antworten Sie geduldig, aber dennoch präzise, kurz und knapp. Es ist auch Ihre Zeit.

     

    Achten Sie extrem darauf KEINE Aussage zu Krankheiten oder den Heilungschancen zu machen. Machen Sie klar, dass Sie weder Heilpraktiker noch Arzt sind. Solche Aussagen stehen nur diesen Berufsgruppen zu und auch da werden keine Telefondiagnosen gestellt.

     

    Sollte gesagt werden, dass Frau A und/oder Herr B ebenfalls bei Ihnen war, geben Sie dazu KEINEN Kommentar. Sie haben eine Verschwiegenheitsverpflichtung!!

     

    Sollten Sie gefragt werden was Sie mit Frau C denn gemacht haben weil die sich jetzt so gut fühlt, soll der Klient Frau C fragen.

     

     

    Folgende Seminare können Sie bei mir besuchen:

     

    ·      Heilerausbildung nach den Richtlinien des DGH

    ·      Schulung der Medialität und Sensitivität. Das sind immer Samstag-Nachmittage.

    ·      Medialität über Farbe und Formen, Auragramme und Viels mehr = drei einzelne Tage die nur als Einheit gebucht werden können.

    ·      Verschiedene Heilweisen-Übungstag. Das sind praktische Anwendungsbeispiele die jeder an sich selbst übt.

    ·      Heiler-Trainings-Seminar. An diesem Tag wird im Rollenspiel geübt: von „Klient vereinbart den Termin“ bis „Ich verabschiede ihn“ = das begleitende Seminar zu diesem Buch.

     

    Wenn Sie eine Gruppe von mehreren Personen sind, die sich für eines meiner Seminare interessieren, melden Sie sich bei mir. Ich kann mir durchaus vorstellen zu Ihnen zu kommen.

     

     

    Schauen Sie immer wieder auf meiner Homepage unter „Aktuelle Termine“.

     

    Es war mir ein großes Anliegen dieses Buch zu schreiben. Als ich die Idee zu dem Praxis-Trainingstag für Heiler hatte und beginnen wollte das Seminarskript auszuarbeiten, war die Geburtsstunde dieses Buches. 

     

    Somit haben alle Heiler die Möglichkeit mit diesem Buch zu arbeiten und sich für die eigene Praxis Anregungen zu holen.

    Ich wünsche viel kreative Inspiration. 

Kurzbeschreibung des Events

Es handelt sich hier ausschließlich um eine Buchbestellung!

Weiterempfehlen

Oder geben Sie diesen Link weiter:

Exportieren

Informationen

  • Weitere Events

    • Meine Zahl - Meine Leben - Meine Energie
      Christa Regina Leukhardt - Verlag
      1. Juli 2020
      Anmeldung
    • Karin´s vegetarische Rezeptesammlung
      Christa Regina Leukhardt - Verlag
      1. Juli 2020
      Anmeldung
    • Tai Chi - Qi Gong 18 Bewegungen
      Christa Regina Leukhardt - Verlag
      1. Juli 2020
      Anmeldung
    • "Ich habe alles überlebt"
      Christa Regina Leukhardt - Verlag
      1. Juli 2020
      Anmeldung
    • Ringe - Partner - Schicksal
      Christa Regina Leukhardt Verlag
      1. Juli 2020
      Anmeldung
    • "Meditationen für alle Gelegenheiten"
      Christa Regina Leukhardt Verlag
      1. Juli 2020
      Anmeldung
    • "Praxisbuch" für Heiler
      Christa Regina Leukhardt - Verlag
      1. Juli 2020
      Anmeldung
powered by XING Events

Veranstalter dieses Events: Christa Regina Leukhardt - Verlag
Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

Impressum